Ciao Venezia!

Featured image

Wir haben ein Zuhause für die nächsten vier Wochen. Eine süße Wohnung mit Balkon und Dachterrasse, mitten in Cannaregio, einem Stadtteil mit einigen wenigen Hotels und vielen Einheimischen. Unglaublich schön. Nur die Anreise mit Gepäck für vier Personen und vier Wochen war ein ziemlicher Ritt, denn Venedig ist komplett autofrei, die Vaporetti und die Straßen Venedigs dafür aber voller Touristen. Unser Reiseführer sagt, dass in der Hochsaison jeden Tag so viele Touris nach Venedig kommen, wie Venedig Einwohner hat. Jetzt ist Nebensaison, trotzdem ist das Einsteigen und Aussteigen auf einem Vaporetto mit Kinderwagen und 3 großen Taschen eine echte Herausforderung. Unser Auto haben wir in einem Parkhaus in Mestre gelassen, „freies“ Parken an der Straße gibt es kaum und die Parkhäuser an der Piazzale Roma, der einzig befahrbaren Ecke Venedigs, kosten geschmeidige 30 Euro am Tag. Während unserer Anreise von Südtirol hierher stieg zuvor noch kurz der Adrenalinspiegel, als wir feststellten, dass wir zwar abgeklärt hatten, wo wir parken können, es aber versäumt hatten, auch einen Platz zu reservieren – und das Parkhaus zwar dreihundert Plätze vorzuweisen hat, aber nur 9 für Autos unserer Größe. Ein kurzer Blick ins Internet zeigte, dass man auch online buchen kann, zu einem Preis, der zwar nicht dem an der Piazzale Roma entsprach, mit dem man in Hamburg aber sicherlich die Monatsmiete eines großzügigen WG-Zimmers finanzieren könnte. Da stand aber was von 48 Stunden Bearbeitungszeit, sodass wir – wie es schien gezwungenermaßen – direkt zum Parkhaus fuhren, ohne vorher zu buchen. Unser Glück! Denn die kurze Frage, ob es einen Rabatt gäbe, wenn wir direkt für einen Monat mieten, führte dazu, dass wir dann auch „nur“ den in St. Georg üblichen Garagenpreis zahlen. Unsere Nachbarn werden wissen, dass auch das kein Schnäppchen ist, aber gefühlt haben wir so viel gespart, dass wir hier ein paar Mal schick essen gehen können.

Ein Gedanke zu „Ciao Venezia!

  1. Klingt ja spannend, hätte Ihr aber bestimmt gerne drauf verzichten! Na, zum Glück hat das mit dem Auto geklappt und Ihr könnt jetzt Venedig in vollen Zügen genießen. Viel Spaß und guten Appetit! 😜
    Übrigens ist das echt eine tolle Idee Euren Alltag so mitverfolgen zu können, macht uns viel Spaß.
    Gruß aus HH

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s