Mit Sicherheit

Wir wohnen gut beschützt. Geht man unsere Via in die eine Richtung, gelangt man zur Carabinieri-Station, in der anderen Richtung ist die Polizia Statale.

Featured image

Auf der Straße sieht man ständig die Verkehrspolizei, die Vigili Urbani, die auch gern mal an einer Kreuzung mit Trillerpfeife wild gestikulierend tätig wird, wenn alle Ampeln intakt sind. (Bei Moped-Fahrern, die bei Rot weiterfahren, habe ich sie allerdings noch nicht einschreiten sehen.) Und alle haben sie unterschiedliche, aber sehr schicke Uniformen an. Dunkelblau, grau, schwarz oder tarngrün – wer kennt sich da schon so genau aus – , mit Streifen, ohne Streifen, mit Pistole im Holster oder auch Messer am Oberschenkel, was, ohne despektierlich sein zu wollen, ein wenig Ähnlichkeit mit einem Strumpfband hat.

Auch die Guardia di Finanza sieht man ab und zu in ihren schnittigen schwarzen Autos mit gelben Streifen vorbeisausen. Und: man sollte es kaum glauben, diese Finanzpolizei hat in Italien tatsächlich einen gewissen Einschüchterungscharakter, existiert doch im italienischen Steuerrecht eine Regelung, wonach alle Verkäufer verpflichtet sind, den Kunden „den Kassenbon maschinell auszudrucken und mitzugeben“. Wird der Kunde in Geschäftsnähe ohne diesen Scontrino angetroffen, droht dem Verkäufer eine Strafe wegen Steuerhinterziehung. (Und dem Kunden möglicherweise wegen Beihilfe). Und ich hatte mich schon gefragt, warum die Bäckereifachverkäuferin so beharrlich darauf bestand, dass ich für die paar Brötchen auch den Kassenbon mitnehme.

Bei sonstigen Delikten kommen aber wohl eher die Carabinieri oder die Polizia Statale zum Zuge, wobei uns die jeweiligen Zuständigkeiten nicht ganz klar werden. Erstere, die von Wikipedia auch als die Gendarmerie Italiens bezeichnet werden, stellen neben Heer, Luftwaffe und Marine eine eigene militärische Streitkraft dar, sind aber jenseits militärischer Belange dem Innenministerium unterstellt. Die Polizia Statale hingegen untersteht sowieso und immer dem Innenministerium. Unser schlauer Reiseführer sagt dazu, dass die Polizia Statale bei Diebstählen und Visaverlängerungen, die Carabinieri hingegen bei allgemeinen Verbrechen zuständig sind. Schlauer macht das nicht und umso froher waren wir dann darüber, dass mein Mann, der im überfüllten Bus stand – Tochter 1 auf dem Arm und sich mit der anderen Hand festhaltend – die fremde Hand in seiner Hosentasche auf der Suche nach Portemonnaie oder Handy rechtzeitig bemerkte. Und in unserer Wohnung sind wir ja gut geschützt. Mit allen Institutionen anbei und beachtlichen 5 Türschlössern, eins davon sogar mit elektronischem Mechanismus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s