Noto

Unser kleines Städtchen Noto im Osten Siziliens ist wirklich hübsch, lauter kleine Gassen mit alten Häusern, ein paar Brunnen – und Unmengen an Kirchen.
Featured image
Auf etwa dreiundzwanzigtausend Einwohner, die Noto hat (hier zählen auch die entfernteren Stadtteile Marina di Noto und Testa del Aqua mit), kommen sage und schreibe 33 Kirchen! Das Meer ist mit dem Auto nur einen Katzensprung entfernt, und ich vermute, in Noto wird im Frühjahr wie wild geheiratet, denn unweit unserer Wohnung habe ich bislang unglaubliche 10 Friseurläden und 6 Hochzeitsfotografen gesehen. Und ich spreche hier von einem maximalen Spaziergang von fünf Minuten. Der nächste Supermarkt ist hingegen eine halbe Stunde zu Fuß entfernt, aber hey, man muss Prioritäten setzen!
Mein Mann und Tochter 1 machen Ausflüge in die Berge und ans Meer, Tochter 2 ist leider etwas krank und darf nur kurze Spaziergänge unternehmen. Wir zwei spazieren also momentan höchstens zum Kinderarzt (der nur italienisch spricht, ein echter Spaß) oder die Fußgängerzone auf und ab. Auf dem Platz vor der einen Kirche sitzt immer ein Haufen älterer Herren, 70 und aufwärts. Stets gut gekleidet, Nadelstreifenanzug, Sonnenbrille, Herrenhandtasche – und das auf Sizilien. Echt wie im Film. Seitdem ich ihnen das dritte, vierte Mal begegnet bin, grüßen sie immer sehr freundlich, vor allem einer mit Schiebermütze, dritten Zähnen und einem gewinnbringenden Lächeln. „Ciao Bella“ begrüßt er mich stets. Ach, so ein kleiner Urlaubsflirt ist doch auch was Feines…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s